Kurzgeschichte in der Anthologie „Was vom Wein übrigblieb“ beim Mitteldeutschen Verlag

Gerade ist eine Kurzgeschichte von mir mit dem Titel „Jurmala (Wespenstiche)“ in der Anthologie „Was vom Wein übrigblieb – Autorenbegegnungen in Sachsen-Anhalt 2020“ beim Mitteldeutschen Verlag erschienen. Ganz besonders möchte ich André Schinkel danken, der meine letzten Änderungen noch berücksichtigt hat, alles lektoriert und betreut hat. Entstanden ist die fiktionale Kurzgeschichte in Sonneck bei der Autorenbegegnung 2020. Es ist jedes Mal ein wunderschönes Wochenende mit den jahrelang vertrauten Dichter*innen und Schreiberlingen. Dieses Mal habe ich die Lesung im „Anisium“ moderiert, die letzten Jahre auch schon mitgelesen. Ich mag Sonneck mit seinen Weinbergen, seinen Wäldern und Feldern. Eine schöne Tagungsstätte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s